Zurück zu: Inspiration

Screens oder wie man den Arbeitsplatz nicht nur effektiv trennt

8.9.2022

In vielen modernen Büroräumen dominieren heute immer mehr sogenannte „Open Space“-Räume statt separater Einzelbüros, die ebenfalls nicht nur zu einer besseren Kommunikation mit den Kollegen, sondern auch zur gegenseitigen Zusammenarbeit beitragen. Die positive Atmosphäre und Konzentration in einem Open-Space-Büro kann jedoch oft durch zu viele akustische und visuelle Eindrücke gestört werden.

Wie kann man diese alltäglichen Empfindungen einschränken oder eliminieren und so auch in einem offenen Raum ein Gefühl von Privatsphäre und Sicherheit ohne unangenehme Geräusche schaffen? Moderne und vor allem praktische Bildschirme sind die Lösung!

Definition und Herkunft des Begriffs „Bildschirm“

Das Wort Paraván hat seine Wurzeln im Land der wilden und lauten Flamenco-Tänze Spanien, wo sich das Zeichen „Paravent“ auf eine tragbare spanische Wand oder einen Bildschirm bezieht. Der Ursprung des Objekts als solchem, das eher als Paravent diente, um sich umzuziehen oder einen bestimmten Teil des Raums abzudecken, lässt sich schon früher finden, bereits in China selbst, woher Paravents, wie wir sie aus Gedenkfilmen kennen, stammten auf der ganzen Welt verteilt.

Nach und nach entdeckten die Menschen jedoch ihre anderen verborgenen Vorteile, und heutzutage stellen Paravents, obwohl viele sie immer noch als gewöhnliche Raumteiler betrachten, viel mehr dar!

Die Hauptvorteile von Bildschirmen in gemeinsam genutzten Räumen

Bildschirme sind beispielsweise bei Großraumbüros oder größeren WG-Zimmern eine geeignete Lösung. Sie können aber auch in Kundenzentren, Büros und überall dort eingesetzt werden, wo Diskretion gewährleistet sein muss.

Die praktischen Trennwände grenzen nicht nur die einzelnen Arbeitsplätze klar ab und gliedern den Innenraum optisch, sondern geben jedem Werker im Open Space auch das gewünschte Gefühl von Privatsphäre und Geborgenheit. Wenn Mitarbeiter oder Mitarbeiter in einem Gemeinschaftsbüro keine Privatsphäre im Büro haben, steigt der Stress spürbar an und die Arbeitsleistung und Konzentration sinkt, einschließlich ihres unangenehmen inneren Gefühls.

Zudem sind praktische Sichtschutzwände deutlich günstiger als feste Trennwände. Sie erfordern keine großen baulichen Eingriffe und ihre Installation schränkt den täglichen Betrieb der Organisation nicht ein.

Durch ihr modernes Aussehen wirken die heutigen Paravents auch ästhetisch und machen die Atmosphäre im Raum einfach sofort angenehmer und beleben jede kalte und unpersönliche Bürogestaltung. Sie können die ausgewählten Typen aber auch als Beschreibungstafel bei Besprechungen, auf Messen oder bei der Aufhängung von Leinwänden im Rahmen der Schalldämmung von Räumen und in Hörsälen verwenden.

Wie wähle ich den richtigen Bildschirm aus?

Jeder Raum oder Bereich erfordert eine einzigartige und individuelle Lösung. Bei der Auswahl und gezielten Platzierung einzelner Screens im Raum empfehlen wir daher insbesondere zu berücksichtigen:

  • Größe und Aufteilung des Raumes,
  • Zweck der Verwendung des Bildschirms
  • auch die Materialeigenschaften des Bildschirms

Bildschirme ins Büro

Bildschirme im Büro sind ein nützlicher Helfer im Arbeitsalltag. Bei Büro-Trennwänden können Sie aus den gängigsten Schreibtisch-Trennwänden oder separaten Trennwänden wählen.

Bildschirme auf dem Tisch

Im Falle der Trennung einzelner Teile der Büroräume, insbesondere wenn der Bildschirm verwendet wird, um die Privatsphäre einzelner Mitarbeiter zu gewährleisten, empfehlen wir, separate Bildschirme zu wählen und diese auf dem Schreibtisch jedes Mitarbeiters zu platzieren. Für Tischschirme empfehlen wir, hauptsächlich textile oder beschreibende Versionen von Tischschirmen zu wählen. Neben dem Gefühl von Privatsphäre und Sicherheit erhalten die Mitarbeiter auch einen Ort zum Aufbewahren und Anheften wichtiger Notizen, Souvenirs oder persönlicher Fotos.

Separate Bildschirme

Sie können separate Bildschirme frei zu jedem Tisch in den entsprechenden Abmessungen platzieren. Sie können aber auch zum Platzieren von für alle Mitarbeiter wichtigen Informationen verwendet werden, daher empfehlen wir, einen separaten Bildschirm zu wählen, den Sie beispielsweise in der Mitte des Raums, in Ruhezonen, Wartezimmern oder in einem anderen frequentierten Teil des Raums platzieren können Arbeitsplatz. Wenn es nur für Besprechungen oder Geschäftstreffen verwendet wird, können Sie Bildschirme mit beschreibbarer Oberfläche wählen. Sie eignen sich auch hervorragend, um in einem kleineren, separaten Büro den Arbeitsbereich von der Küchenecke zu trennen.

Sondertypen von Bildschirmen

Glasscheiben

Glaswände sind eine ideale Lösung, insbesondere wenn Sie das bestehende Umfeld des Unternehmens erhalten möchten. Dank ihres eleganten und sauberen Aussehens stören Glasschirme nicht das Gesamtdesign des Innenraums, und außerdem dringt auch natürliches Licht in sie ein. Glas hat auch hervorragende akustische Eigenschaften und Sie können es beschriften oder mit Klebstoff bekleben.

Plexiglas- und Acrylscheiben

Plexi-Schirme sind eine besondere Art von Trennwänden, die unter anderem als Raumtrennung im Büro dazu beitragen, den Gesundheitsschutz der einzelnen Teilnehmer zu erhöhen.

Aufgrund ihrer funktionalen Eigenschaften sind sie sehr effektiv bei der Verringerung des Risikos einer Infektionsverbreitung, insbesondere dort, wo Kontakt zwischen mehreren Benutzern oder Kontakt mit der Öffentlichkeit besteht, wie z. B. in geschlossenen Büros, Postämtern, Einzelhandelsgeschäften und anderen Bereichen. Darüber hinaus können sie den Raum optisch sehr effektiv vergrößern, sie sind sehr leicht zu waschen und ihr Gewicht ist bis zu 50 % geringer als bei Glasscheiben.

Acrylglasscheiben sind dann eine ideale Ergänzung für Verkaufstheken, Ladentheken sowie Tankstellen und Zahlstellen. Ihr Vorteil ist auch die einfache Installation und sie sind auch ideal im Kampf nicht nur gegen das Coronavirus.

Hängende Paravents und Akustikwände

Hängescreens und Akustikwände sind eine sinnvolle Ergänzung zu allen oben genannten Screens. Sie dienen dazu, den Raum noch mehr zu dämpfen, da sie übermäßiges Echo eliminieren. Sie können sie beispielsweise in einem Hörsaal, einer größeren Halle oder einem Konferenzraum problemlos an die Decke hängen oder im Büro an die Wand kleben.

Letzter Tipp: Für eine noch stärkere Trennung der einzelnen Arbeitsplätze in einem Gemeinschaftsbüro können Sie auch eine Blumenwand oder ein mobiles Regal für Dokumente und Bücher verwenden. Für eine noch bessere Schallisolierung des Raumes empfehlen wir auch die Anbringung von Akustikwänden an den nackten Wänden, die noch mehr dazu beitragen, übermäßigen Schall zu reduzieren und auch eine ästhetische Funktion erfüllen.