Zurück zu: Inspiration

9 Tipps: Wie plane ich meine Ziele effektiv?

16.1.2023

Jeder von uns hat seine eigenen Ziele, Pläne und Vorstellungen über die Zukunft, die in zehn Jahren, einem Jahr oder sogar Monaten oder in wenigen Tagen erfüllt werden können. Aber wie setzt man diese Ziele und Ideen rechtzeitig und definiert präzise Vorgehensweisen, um sie zu erreichen, die wirklich funktionieren?

Wir bringen Ihnen 9 Tipps, die Ihnen dabei helfen, Ihre Ziele Schritt für Schritt effektiv zu planen und so den oft verschlungenen Weg dorthin zu erleichtern.

1. Rekapitulation und Rückblick auf die Vergangenheit

Noch bevor Sie beginnen, sich persönliche Ziele für den nächsten Lebensabschnitt oder Unternehmensziele bezüglich der nächsten Ausrichtung Ihres Unternehmens zu setzen, ist es ein guter erster Schritt, vor allem die Zeit in der Vergangenheit (Jahre, Monate, Tage) zu reflektieren und zu rekapitulieren. Sie können zum Beispiel aufschreiben, was in der Vergangenheit das Beste war und warum, was am Schwierigsten war und was Sie in der nächsten Zeit konkret ändern möchten.

Anhand dieser Zusammenfassung werden Sie nicht nur besser verstehen, was Sie im nächsten Jahr oder Zeitraum tun möchten oder was Sie niemals wiederholen möchten, sondern auch, welche Änderungen für Sie oder Ihr Unternehmen erforderlich sind. Aus diesem Grund ist dieser Teil der Planung auch sehr wichtig und Sie müssen ihm während der Planung genügend Zeit widmen.

Unser Tipp: Für eine bessere Zusammenfassung können Sie statt herkömmlichem Papier auch praktische Whiteboards oder Flipcharts zur besseren Visualisierung ausprobieren. Sie haben nicht nur jeden Tag Ihre Erfolge und Misserfolge vor Augen, sondern können jederzeit etwas Neues hinzufügen, das Ihnen in den Sinn kommt.

2. Ziele für die nächste Periode

Wenn Sie die Rekapitulation der Vergangenheit bereits abgeschlossen haben, gilt es nun, konkrete Ziele für die nächste Periode zu klären, noch bevor Sie mit der eigentlichen Planung beginnen. Bevor Sie überhaupt mit der Planung beginnen, empfehlen wir Ihnen daher, insbesondere folgende Fragen zu beantworten:

  • Was planen wir?
  • Was ist unser Ziel?
  • Warum wollen wir das Ziel erreichen?

Bei der Festlegung von Zielen sollten Sie so konkret wie möglich sein und vermeiden, allgemeine, schwer erreichbare Ziele zu setzen, die Sie letztendlich demotivieren können. Anstelle von „Ich möchte mich mehr bewegen“ können Sie beispielsweise ein passenderes Ziel wie „Ich werde dreimal am Tag um den Teich joggen“ wählen. Berücksichtigen Sie bei der Zielsetzung auch Ihre persönlichen, körperlichen und finanziellen Möglichkeiten.

3. Ziele priorisieren

Wir haben unsere Ziele festgelegt, sie aufgeschrieben, und jetzt ist es an der Zeit, sie über einen festgelegten Zeitraum zu priorisieren. Bei der Bewertung der Ziele empfehlen wir Ihnen, alle gesetzten Ziele auf Papier oder auf einem Whiteboard zu notieren und diese dann im vorgegebenen Zeitraum zu priorisieren. Sie können Ihre Ziele in die wichtigsten, dringendsten und solche, die eine Weile warten können, unterteilen.

Unser Tipp: Für einen längeren Zeitraum bestehend aus mehreren Saisons empfehlen wir dir, deine Ziele in mehrere kleinere Etappen aufzuteilen.

4. Planen Sie auch die Erfüllungstermine

Bei der Prioritätensetzung empfehlen wir Ihnen, mit Ihren Zielen auch konkrete Termine für deren Wunscherfüllung mit einzubeziehen. Durch gesetzte Fristen steigern Sie nicht nur Ihre Motivation, sondern Sie wissen auch genau, wann Sie Ihr Ziel erreichen müssen. Wenn Sie einen Termin festlegen, können Sie sofort Erinnerungen auf Ihrem Telefon planen. So haben Sie nicht nur alles im Blick, sondern verpassen auch nichts.

Um Listen mit Terminen, persönlichen und beruflichen Aufgaben oder langfristigen Projekten zu organisieren, können Sie alle verfügbaren Terminkalender und Aufgabenblätter verwenden, die Sie jederzeit bei sich tragen können. Wenn Sie jedoch den größten Teil des Tages an einem Ort sind, empfehlen wir Ihnen, zu den Plantafeln zu greifen, die Sie jeden Tag vor sich haben werden.

Planungs-Magnettafeln sind unschätzbare Helfer bei der Planung und Organisation aller wichtigen Aktivitäten rund um den Betrieb Ihres Unternehmens. Aber auch im Privatleben, bei Kindern und im Haushalt kommen Planungstafeln immer öfter zum Einsatz, zum Beispiel bei der Organisation von Hausaufgaben, Unterricht und Putzen. Sie können nicht nur jährliche Planungstafeln wählen, sondern auch monatliche oder wöchentliche.

5. Motivation als Basis des Erfolgs

Wenn Sie sich in den vorangegangenen Schritten realistische und erreichbare Ziele und Fristen gesetzt haben, möchten Sie jetzt so schnell wie möglich möglichst viele Punkte abhaken. Motivation wird so zu Ihrem neuen Antriebsmotor bei der Erfüllung Ihrer Ziele, der Sie stetig Ihren gewünschten Ideen und Träumen näher bringt. Besonders für diejenigen unter Ihnen, die wettbewerbsfähig sind!

6. Vision Board – Behalten Sie Ihre Ziele immer im Auge!

Wenn wir uns unsere Ziele setzen, werden wir alle sicherlich sofort anfangen, uns diese vorzustellen oder zu visualisieren. Um diese Idee über einen längeren Zeitraum zu behalten und immer im Blick zu haben, empfehlen wir Ihnen für die frühzeitige Erfüllung auch ein sogenanntes Vision Board, bzw. ein Dream Board, ein Vision Board oder ein Goal Board zu erstellen. 

Denn wenn du deine Ideen in einem realen Bild visualisierst und sie jeden Tag immer vor Augen hast, wirst du alles aus einer anderen oder frischen Perspektive sehen und immer die Gefühle spüren, die du spüren wirst, wenn du dein Ziel erreichst.

Alles, was man sich vorstellen kann, ist real.“ – Pablo Picasso

Wir empfehlen daher, das Traumboard „Vision Board“ besonders dort zu platzieren, wo Sie sich tagsüber am meisten bewegen – zum Beispiel in Ihrer Wohnung, Ihrem Zimmer oder in Ihrem Büro über Ihrem Schreibtisch.

Unser Tipp: Was brauchen Sie, um ein Vision Board zu erstellen? Korktafel oder Schreibtafel als Hintergrund. Ein Stapel gedruckter Bilder und Fotos sowie Stecknadeln, Filzstifte und selbstklebende Bänder.

7. Der Weg zum Erfolg muss nicht immer dornig sein!

Versuchen Sie bei der Planung Ihrer Ziele auch darüber nachzudenken, was und warum Sie in Ihrem Leben oder in Ihrem Unternehmen anders machen werden, um Ihr Ziel zu erreichen. Denken Sie vor allem immer daran, dass der Weg zum Erfolg und einem erfüllten Ziel nicht immer dornenreich und voller Sorgen und Misserfolge sein muss.

Im Gegenteil, neue Erfahrungen können Freude, Zufriedenheit und oft auch Erleichterung in Ihr Leben bringen. Finden Sie daher Ihre eigene Methode, die möglichst zu Ihnen passt, damit Sie Ihre Schicht oder die Schicht Ihres Unternehmens so angenehm und einfach wie möglich gestalten können.

Letzter Tipp: Erstellen Sie eine regelmäßige Routine

Um all deine Ziele zu erreichen, ist es nicht zuletzt so wichtig, dass du regelmäßige tägliche Gewohnheiten hast, die genau zu deinen Bedürfnissen passen und dich auf deinem Weg voranbringen. Sie können sie auch Schritt für Schritt erstellen.

Legen Sie beispielsweise Zeiten für einen Lauf fest, verbringen Sie Zeit mit Ihrer Familie oder hören Sie sich einen professionellen Podcast an und folgen Sie ihm. Auch mit diversen kleineren Belohnungen kannst du dich von Anfang an im Rahmen von Routine und Produktivität motivieren.