Zurück zu: Inspiration

9 Tipps: Wie können Sie Ihr Lager effizient organisieren?

10.11.2022

Verirren Sie sich manchmal in Ihrem eigenen Lager? In unserem heutigen Artikel geben wir Ihnen 9 Tipps, wie Sie Ihr Lager so ausstatten können, dass nicht nur ein reibungsloser Warenfluss von der Beladung bis zur Entladung gewährleistet ist, sondern auch die Sicherheit Ihrer Mitarbeiter und deren maximaler Komfort bei möglichst geringer körperlicher Anstrengung.

Alle Lager in kleinen und größeren Unternehmen sind oft komplexe technische Strukturen, die nicht nur für die Lagerung von Materialien, Waren und anderen Ausrüstungen, sondern auch für den Empfang, die Platzierung, die Vorbereitung für den Verbrauch und die anschließende Lieferung an den Verbraucher konzipiert sind.

Effiziente Lagerorganisation

Effizienz und eine gute Lagerorganisation sind daher für viele Unternehmen von entscheidender Bedeutung.

Ein effizientes und gut organisiertes Lager ermöglicht nicht nur eine größtmögliche Kontrolle der Unterschiede zwischen den Bewegungen der eingehenden und der ausgehenden Waren, sondern die richtige Optimierung des Lagers führt auch zu einer Erhöhung des Warenflusses durch das Lager, zu einer maximalen Nutzung der Kapazität und Produktivität des Lagers sowie zur Beseitigung der Überschneidung von Umschlagwegen und zu einer Senkung der Betriebskosten.

Somit spielt nicht nur die richtige Wahl der Ausstattung und Technik eine Rolle bei der effektiven Organisation des Lagers, sondern es müssen auch Zuverlässigkeit, maximaler Komfort, Sicherheit und minimale körperliche Anstrengung gewährleistet sein.

1. Aktueller Einsatz - Auswertung

Ihre ersten Schritte zu einer effektiven Lagerorganisation sollten darin bestehen, Ihr derzeitiges Lagerlayout zu bewerten und dann weiter zu planen. Vor allem die Gestaltung des Lagers selbst spielt dabei eine entscheidende Rolle.

Nehmen Sie daher einen Grundriss Ihres Lagers und beurteilen Sie die Anordnung von Werkzeugen, Geräten, Tischen und anderen Ausrüstungsgegenständen individuell. Achten Sie bei der Bewertung nicht nur darauf, ob alles logisch angeordnet ist, sondern auch darauf, ob die Waren oder Materialien für das Personal selbst zugänglich sind.

2. Planen Sie alle Änderungen im Voraus

Bevor Sie mit der Umstrukturierung und Umsetzung in Ihrem Lager beginnen, empfehlen wir Ihnen, den gesamten Prozess im Voraus zu planen. Dadurch werden mögliche Fehler und Probleme vermieden, bevor sie auftreten.

Der Einsatzplan sollte dann einen sicheren und reibungslosen Arbeitsablauf schaffen, der die täglichen Aufgaben nicht beeinträchtigt. Die geplante Maximierung des Raums schafft dann nicht nur Ihr ideales Layout, sondern ermöglicht auch eine größere Flexibilität des Lagers und minimiert den Warenumschlag.

Unser Tipp: Nehmen Sie sich an einem freien Tag, einem Moment oder einem Wochenende einen Moment Zeit, um ins Lager zu gehen und eine Zeichnung zu erstellen und einen Plan zur Verbesserung der Arbeitsabläufe in bestimmten separaten Bereichen wie Wareneingang, Büro, Lagerhaltung, Verpackung und Versand zu entwerfen. Sie können dazu auch eine Prozesslandkarte verwenden, die Ihnen einen Überblick über alle im Lager stattfindenden Prozesse gibt.

3. Lagergrundausstattung – Regale

Wenn Sie das Lagerlayout bereits bewertet und eine Prozesskarte erstellt haben. Vor allem der Stauraum muss berücksichtigt werden. Kein Lager kommt ohne qualitativ hochwertige Regale und das richtige Regalsystem aus. Die verwendeten Regale sollten nicht nur der Art der gelagerten Materialien und Waren entsprechen, sondern auch von besonders hoher Qualität, langlebig, stabil, praktisch und gegebenenfalls auch lagerfähig sein.

Für die meisten Waren empfehlen wir die Verwendung von klassischen Universalregalen, die nicht nur eine solide und stabile Konstruktion aufweisen, sondern bei ausgewählten Modellen auch höhenverstellbar sind. Außerdem ist ihre Montage sehr einfach und schnell.

Für die Lagerung von Materialien und Gütern, die auf Paletten geladen sind, verwenden Sie Palettenregale, deren Design vollständig an Ihre Bedürfnisse angepasst werden kann. Sie können auch Zubehör für Palettenregale in Form von Trägern, Platten und zusätzlichen Fächern kaufen.

Für spezielle Güter mit problematischen Formen können Sie auch Kragarmregale oder Profilregale verwenden, in denen Sie z. B. Stangen, Rohre, verschiedene Rollen, Platten oder Profile unterbringen können. Sie werden vor allem in Industrie- und Lagerhallen eine große Hilfe sein.

4. Zusätzlicher Stauraum

Genauso wie im Haushalt eine Vielzahl von Aufbewahrungsmöglichkeiten benötigt wird, ist es auch im Lager ratsam, eine Vielzahl von Aufbewahrungslösungen unterzubringen. Sie können zum Beispiel Folgendes in den Lagerraum stellen:

Die Größe, der Standort und die Art des zusätzlichen Lagerraums sind immer von der Art Ihres Unternehmens und den von Ihnen umgeschlagenen Waren abhängig. Nur so bleibt die Organisation Ihres Stauraums funktional und einfach zu handhaben.

5. Manipulation

Es gibt Dinge, ohne die man nur sehr schwer auskommt. Eine davon sind spezielle Transport- und Handhabungsgeräte im Lager, die nicht nur die hohe Geschwindigkeit des Be- und Entladens, sondern auch die Mühsamkeit des Transports unterstützen.

Wenn Sie über Regale mit einer Höhe von 4 bis 11,5 Metern verfügen, werden Sie zum Beispiel einen Gabelstapler in Ihrem Lager zu schätzen wissen, mit dem Sie den gesamten Raum bis zur Decke nutzen können, oder auch hochwertige Schweißgeräte, die Ihnen helfen, eine Panne schnell zu beheben.

Für die Handhabung kleinerer Lasten haben Sie auch praktische Hilfsmittel wie Handhubwagen, Plattformwagen, Gabelhubwagen und sogar Kisten, die Sie immer zur Hand haben können. Praktische Stapler (oder Gabelhubwagen) sind ebenfalls eine große Hilfe beim Be- und Entladen von Paletten aus Palettenregalen.

Die Handhabung größerer Lasten wird z. B. durch praktische Hubtische, Hydraulikheber, Werkstattkräne oder Hebemagnete und Hebezeuge erleichtert.

Unser Tipp: Sie können die Handhabung der Waren auch durch eine logische Anordnung der Regale selbst erleichtern. Wenn sie ein System haben, in dem sich jeder zurechtfindet und alles klar ist, wird der Umgang zwischen ihnen einfacher sein.

6. Etiketten und Kennzeichnung

Etiketten sind eine gute Möglichkeit, Ihr Lager langfristig zu ordnen und zu organisieren. Die Etikettierung von Regalen, Waren und Materialien ist eine der effektivsten Organisationsideen in einem Lager, die nicht nur für eine ständige Ordnung im Lager sorgt, sondern auch die Warenannahme und das Auffinden der Waren beim Versand oder der regelmäßigen Inventur erleichtert.

Unser Tipp: Wir empfehlen auch die Anbringung von Barcodes auf Etiketten und Regalauszeichnungen, die in Kombination mit Scannern den gesamten Abwicklungsprozess noch weiter automatisieren. Wir wissen, dass das Etikettieren und Beschriften nicht das Schnellste ist, aber glauben Sie uns, es wird Ihnen in Zukunft viel Arbeit abnehmen.

7. Denken Sie auch an die richtige und sparsame Beleuchtung

Achten Sie bei der effizienten Organisation Ihres Lagers auf die richtige Beleuchtung, mit der Sie erhebliche Energiekosten sparen können. Schlechte Beleuchtung kann auch die Arbeit Ihrer Mitarbeiter erschweren.

Für Lagerräume, die nicht über ausreichend Tageslicht verfügen, empfehlen wir den Einsatz besonders energiesparender LED-Lampen, die herkömmliche Leuchtstofflampen vollständig ersetzen. Für große Flächen empfehlen wir den Einsatz von großen LED-Röhren, die Ihr Lager mit gleichmäßiger und ausreichender Beleuchtung bei minimalem Verbrauch versorgen werden.

8. Bieten Sie Ihren Mitarbeitern Momente der Entspannung und hochwertige Einrichtungen

Auch die richtige Beleuchtung und die Schaffung eines geeigneten Hintergrunds für Ihre Mitarbeiter sind für eine gute Organisation wichtig. Nicht umsonst bedeutet ein zufriedener Arbeitnehmer immer auch einen besseren Arbeitsplatz.

Schaffen Sie daher für Ihre Mitarbeiter ein Umfeld, in dem sie sich wohl und entspannt fühlen und das ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Entspannung und Erfrischung bietet, einschließlich der obligatorischen Einrichtungen wie Sanitäranlagen und Umkleideräume.

So können Sie beispielsweise im Lager einen kleinen Ruhebereich einrichten, der mit der Küche verbunden ist und in dem sich Ihre Mitarbeiter in der Mittagspause oder beim Nachmittagskaffee entspannen können.

9. Aufrechterhaltung von Sauberkeit und Ordnung

Es mag wie eine Selbstverständlichkeit klingen, aber die regelmäßige Reinigung und Ordnung Ihres Lagers kann einen großen Beitrag zur besseren Organisation leisten. In diesem Bereich empfehlen wir, so viel wie möglich mit Mitarbeitern zu kommunizieren, die nicht nur für eine regelmäßige Reinigung sorgen, sondern auch das gesamte Inventar in Ordnung halten.

Unser Tipp: Eine der vielen Möglichkeiten, Ihre Lagerbestände sauber und sicher zu halten, besteht darin, verpackte Kartons ordnungsgemäß auf Paletten zu lagern, die zur besseren Stabilität und Sicherheit z. B. mit Stretch- oder Schrumpffolie umwickelt werden können.

Ein letzter Tipp zum Schluss: Methoden überprüfen und anpassen

Im Laufe der Zeit und bei Veränderungen in Ihrem Unternehmen und Ihrem Lager müssen das System und seine Organisation natürlich nach einer gewissen Zeit überprüft und neu bewertet werden. Dadurch wird nicht nur Ihre unternehmensweite Produktivität aufrechterhalten, sondern Sie werden auch immer angemessen auf das Wachstum Ihres Unternehmens vorbereitet sein, anstatt nur auf dieses zu reagieren.

https://www.b2bpartner.cz/db/wysiwyg/Image/clanky/skladov%C3%A1n%C3%AD/clanek%20(850%20x%20300%20px)%20(36).jpg