Zurück zu: Inspiration

9 Tipps: So gestalten Sie einen übersichtlichen und praktischen Hauskeller

25.7.2022

Haben Sie in letzter Zeit darüber nachgedacht, Ihren Keller zu renovieren, zu reinigen und neu zu organisieren? Schieben Sie es nicht länger auf und beginnen Sie so schnell wie möglich mit der Neuorganisation. Wir bringen Ihnen 9 Tipps, die Ihnen bei der Organisation Ihres Geschäfts helfen werden. Sie brauchen nur Entschlossenheit, Zeit zum Sortieren und Entsorgen und nicht zuletzt das passende Equipment, um Ihren Keller auszustatten.

Keller - zusätzlicher Platz, der sich als praktisch erweist

Ein Keller ist ein unschätzbarer Bonus für jede Wohnung und jedes Einfamilienhaus. Darin verbirgt sich ein traditioneller Raum mit natürlicher Luftfeuchtigkeit, in dem Sie nicht nur Lebensmittel und Konserven lagern können, sondern auch vielfältige andere Verwendungsmöglichkeiten haben.

Wofür kann der Keller genutzt werden?

Die traditionellste Nutzung von Kellerräumen ist die Lagerung von Kartoffeln, Obst, Wurzelgemüse, Konserven und unnötigen Haushalts- und Gartenartikeln. Den Keller können Sie, aber auch nach kleineren Umbauten, als gemütlichen Ort nutzen, den Sie am liebsten gar nicht mehr verlassen möchten. Ihren jetzigen Keller können Sie ganz einfach nach Ihren Interessen und Bedürfnissen umbauen, zum Beispiel in einen Weinkeller, ein Fitnesscenter, eine praktische Waschküche, ein Spielzimmer mit Billard oder vielleicht als Kunstwerkstatt und Ruhebereich für sich und sich selbst Ihre Kleinen. Kurz gesagt, die Nutzung des Raums liegt nur bei Ihnen.

Beginnen Sie mit der Reinigung

Beginnen Sie bei der Einrichtung und Einrichtung des Kellers mit einer allgemeinen Reinigung. Planen Sie zum Beispiel ein ganzes Wochenende für die Reinigung und Ordnung des Kellers ein, wenn Sie im Keller Platz für Ihre Zukunftspläne schaffen. Werfen Sie alle unnötigen Kleidungsstücke, Altgeräte oder Konserven, die sehr lange in Ihrem Keller liegen, sofort weg, bringen Sie sie zur Sammlung oder spenden Sie sie. Versuchen Sie bei interessanten Möbelstücken oder älteren Gegenständen, lokale Sammler zu kontaktieren oder bei einer Online-Auktion mitzubieten. Vielleicht verdienen Sie beim Putzen sogar ein paar zusätzliche Kronen.

Achten Sie auf Luftzirkulation und Luftfeuchtigkeit

Vergessen Sie aber nicht, dass auch der Keller samt zusätzlichem Platz die bereits erwähnte Feuchtigkeit und kältere Temperaturen birgt. Für eine effiziente Raumnutzung ist es daher wichtig, für eine ausreichende Zirkulation und Frischluftzufuhr zu sorgen. Ein muffiger Keller ist gleichbedeutend mit Schimmelbildung, und das wollen Sie definitiv nicht. Vergessen Sie beim Umbau des Kellers zum Wohnraum, inklusive höherer Luftfeuchtigkeit, auch nicht die Heizung, die ganzjährig gewährleistet sein sollte. Im Hinblick auf die erhöhte Luftfeuchtigkeit sollten auch Wände und Böden angepasst und ausreichend große Fenster vorgesehen werden.

Andererseits ist Luftfeuchtigkeit eine willkommene Option, insbesondere bei der Lagerung von Obst und Gemüse, wenn gerade für Gemüse die ideale Luftfeuchtigkeit über 80 % liegt und die Temperatur im Raum zwischen 1-5 °C liegen sollte. Bei der Weinlagerung sollte auf eine relative Luftfeuchtigkeit von ca. 40 bis 55 % und mehr und eine konstante Temperatur von ca. 8-13°C geachtet werden.

Beleuchtung und Verkabelung

Denken Sie bei der Einrichtung auch an eine stabile und sparsame Beleuchtung und Elektroinstallation, die für eine feuchte Umgebung dimensioniert sein sollte. Vergessen Sie also Improvisationen wie am Boden liegende Verlängerungskabel. Wählen Sie Pendel- oder Deckenbeleuchtung für den Raum, die die Industrialität des Raums unterstreicht. Bei einer Kellerwerkstatt empfiehlt es sich zudem, kleinere Tischleuchten zu wählen. Überlassen Sie die Elektroinstallation dem Fachmann. Die vorteilhafteste Variante, die zu Einsparungen führt, ist die LED-Beleuchtung. Wählen Sie dann den Ton des Lichts entsprechend der Nutzung des Raums.

Praktische und Stauraumlösungen – Regale

Langlebige und pflegeleichte Möbel sind nicht nur beim Putzen ein praktischer Helfer, sondern auch bei der Einrichtung von Stauräumen für die Aufbewahrung von Lebensmitteln und Konserven. Der Hauptvertreter, den Sie in Ihrem Keller auf keinen Fall verpassen sollten, ist ein funktionales und langlebiges Regalregal für Garage und Keller, das Sie sich genau so zusammenstellen können, wie Sie es brauchen.

Metallregale sind sehr langlebig, sie können schweren Belastungen standhalten und werden nicht leicht zerstört. Ihre Wartung ist auch einfach. Der Vorteil von Metallregalen ist auch ihr Preis und ihre Variabilität. Sie können die Höhe der einzelnen Regale ganz einfach nach Ihren Wünschen anpassen. Besonders schraubenlose Metallböden sind eine geeignete Wahl, bei deren Montage Sie keine einzige Schraube verwenden müssen und die Böden einfach durch Einstecken verschieben können.

Sie können Holzregale auch für Wohnbereiche in Kellern oder als Teil der Einrichtung eines Heimspielzimmers, einer Waschküche oder eines Weinkellers verwenden, was dem Raum Ästhetik verleiht und den Raum gemütlicher macht.

Zusätzlich können Sie die FIX- und CLIP-Regale mit Zubehör wie Fachböden, Antirutschmatten oder Drahtkörben anstelle von Fachböden erweitern. Sie können das Zubehör für die Regale nach Höhe, Tragfähigkeit des Regals und Farbe auswählen.

Unser Tipp: Für noch mehr Stabilität können Sie die Regale direkt an die Wand schrauben und für mehr Übersichtlichkeit thematisch beschriften und einteilen.

Wo kann man ein Fahrrad oder einen Gartenstuhl abstellen?

Um größere Gegenstände wie Fahrräder, Skier und sogar Gartenstühle zu verstauen, können Sie auch auf das effiziente REPONIO-Aufhängesystem zurückgreifen, dessen Lamellen Sie einfach an der Kellerwand befestigen. An den Latten können Sie dann stabile Haken aufhängen.Zur Aufbewahrung von Kleinigkeiten und kleineren Werkzeugen können Sie auch Hängeboxen, Körbe oder Magnetlatten erwerben.

Boxen, Kisten

Für die Aufbewahrung in den Regalen empfehlen wir unterschiedliche Verpackungen, Kisten, Kisten und Kisten, in denen alle Haushaltsgeräte, Saisonkleidung und ungenutzte Artikel für den Garten oder die Freizeit aufbewahrt werden können.

Anstelle von Kartons empfehlen wir, Gemüse und Obst in offene Lochkisten oder Holzkisten zu legen. Dies sorgt für eine gute Luftzirkulation und verhindert eine plötzliche Gärung. AUFMERKSAMKEIT! Denken Sie bei Gemüse und Obst immer daran, dass sie niemals zusammen gelagert werden sollten. Die Frucht gibt Ethylengas ab, das die Reifung beschleunigt. Wir empfehlen daher, die einzelnen Teile des Kellers beispielsweise durch eine Trennwand zu trennen.

Tisch und Stühle – Stauraum und Rückzugsort

In Bezug auf Praktikabilität und Komfort können Sie je nach Größe Ihres Raums auch einen kleinen oder größeren Tisch im Keller platzieren. Einen praktischen Holz- oder Metalltisch können Sie nicht nur für Momente der Entspannung nutzen, sondern auch als Stauraum oder Ort für Ihre Kreationen. Hier können Sie zum Beispiel eine praktische Heimwerkstatt erstellen. Für bequemes Sitzen beim Arbeiten können Sie den Tisch mit einem Werkstattstuhl ergänzen.

Sicherheit

Auch wenn der Keller Teil des Hauses ist, vergessen Sie nicht, ihn mit einer starken Tür und einem guten Schloss zu sichern. Wir empfehlen auch, über eine Kellergeräteversicherung nachzudenken