Zurück zu: Inspiration

7 TIPPS: Wie organisiert man ein Studium nach FENG SHUI?

7.2.2022

Wie rüstet man sein Homeoffice aus, um darin gut arbeiten zu können, fühlt man sich darin fokussiert, und gleichzeitig flossen die richtigen positiven Energien darin? Dabei kann Ihnen zum Beispiel die traditionelle chinesische Kunst des Feng Shui helfen. Was sind seine Grundsätze? Und wie nutzt man sie bei der Ausstattung des Homeoffice?

Feng-Shui

Feng Shui (oder "Feng Shui") ist eine traditionelle chinesische Kunst, die hilft, Harmonie zwischen Ihrer Energie und der Energie zu finden, die von einzelnen Objekten im Raum fließt. Die Kunst des Feng Shui kann daher auch als Kunst der ästhetischen Gestaltung bezeichnet werden. Es geht um die Bedienung und Platzierung einzelner Möbelstücke, Accessoires und Räume, nicht nur in Abhängigkeit von den 5 Grundelementen, sondern auch in Bezug auf einzelne Seiten der Welt.

1. Ordnung und ständige Organisation des Raumes ist die Basis

Grundregel und Baustein der Feng-Shui-Lehre im Zusammenhang mit der Einrichtung ist vor allem die ständige systematische Ordnung und Organisation im Raum. In der Verwaltung eines organisierten Homeoffice steigt unsere Arbeitseffizienz einfach, und dank der Tatsache, dass alles seinen festen Platz und Zweck hat, lenkt uns nichts bei der Arbeit ab. Daher wird empfohlen, sich vor dem Kauf neuer Möbel darauf zu konzentrieren, alle vorhandenen Dokumente und überflüssigen Gegenstände zu sortieren und zu organisieren. Achten Sie jedoch auf deren Wichtigkeit und Archivierungsfristen.

Unser Tipp: Zur besseren Organisation können Sie Dokumente beispielsweise in Ordnern, Papierorganizern oder Papiermappen ablegen. Verstecken Sie Dinge, von denen Sie wissen, dass sie nicht so oft verwendet werden und unnötig Platz in Ihrem Raum einnehmen, lagern Sie sie in Büroschließfächern oder räumen Sie sie einfach aus dem Raum.

2. Schreibtisch und sein Standort

Ein weiterer wichtiger Bestandteil eines Home Offices ist ein stabiler Schreibtisch. Es sollte nicht nur Ihren Lebensstil und Geschmack zum Ausdruck bringen, sondern sich auch in das Gesamtinterieur des Raumes einfügen und vor allem sehr langlebig sein. Als Tischmaterial eignet sich laut Feng-Shui-Lehre besonders hochwertiges Naturholz.

Auch der Tisch sollte idealerweise quadratisch sein, allerdings kann man beim Kauf eines quadratischen oder ovalen Tisches nicht darauf treten, obwohl wir ihn eher in Besprechungsräumen für mehr Personen empfehlen. Besonders ungeeignet sind dagegen Tische in L-Form oder Glastische, da man das Gefühl haben kann, dass unsere Ideen und Projekte unter der transparenten Oberfläche der Tischplatte verloren gehen.

Wo können Sie den Schreibtisch ideal im Raum platzieren?

Wenn Sie Ihren idealen Tisch bereits ausgewählt haben, ist es an der Zeit, sich auf seine Platzierung im Raum zu konzentrieren, denn was wir im Raum betrachten, spielt eine wirklich wichtige Rolle, um bessere Ergebnisse zu erzielen.

Laut Feng Shui sollte der Tisch in der sogenannten Kommandoposition (oder „Command Position“) platziert werden, was bedeutet, dass wir immer perfekt zur Tür hin sitzen und den ganzen Tag über den Überblick über das Geschehen im Raum haben. Nur so können wir mit klarem Kopf arbeiten.

Ein Sitzplatz gegenüber der Wand ist eine unwillkommene Option, ebenso wie Sitzgelegenheiten mit dem Rücken zur Tür. Wenn dies bereits passiert und Ihr Raum Ihnen nicht mehr Möglichkeiten bietet, stellen Sie beispielsweise einen Spiegel neben den Tisch, dank dessen Sie sehen können, was mit Ihnen passiert. Lassen Sie mit einem Tisch an der Wand die Wand niemals kahl, schlicht und eintönig. Dekorieren Sie es zum Beispiel mit motivierenden Zitaten, einer Pinnwand oder einer Tapete mit einem beliebten Muster, die Sie nicht stören, aber gleichzeitig eine angenehme und produktive Stimmung schaffen.

3. Wie organisiert man Dinge auf dem Schreibtisch?

Der Schreibtisch ist das Tor zur Verwirklichung all Ihrer Visionen und Pläne. Es sollte immer sauber sein und nur die Dinge enthalten, die Sie täglich auf Ihrer Arbeitsfläche verwenden: wie Schreibwaren, einen Kalender, einen Monitor oder Notizen sowie ein Glas Wasser. Alles andere verstauen Sie bequem in einer Schreibtischschublade oder einem Bürocontainer. Darüber hinaus symbolisiert ein sauberer und aufgeräumter Tisch auch einen Neuanfang und öffnet die Tür zu neuen Inspirationen. Sie können auch den Schreibtisch von Leffinqwell-Bronštejn ausprobieren.

Unser Tipp: Für unschöne Kabel, die aus der Arbeitsplatte herausragen, sind vor allem Tischdurchführungen eine elegante Lösung für deren Aufbewahrung, mit der Sie die Kabel bequem durch die Arbeitsplatte bis zur Steckdose führen können. 

4. Bequemer Stuhl mit hoher Rückenlehne

Laut Feng Shui sollten wir bei der Arbeit am Computer den starken Rückenhintergrund für den richtigen Energiefluss nicht vernachlässigen. Die ideale Wahl ist daher ein bequemer Stuhl mit hoher Rückenlehne, der nicht nur Unterstützung, sondern auch ein Gefühl von Schutz schafft. Am besten haben Sie eine Wand oder ein anderes Hindernis, wie eine Blume oder eine Bürokommode, hinter Ihrem Rücken.

5. Optimale Lichtverhältnisse

Ein weiterer Aspekt ist auch eine ausreichende Versorgung mit natürlichem Licht. Tageslicht wirkt sich positiv auf unsere Sehkraft, Stimmung und Konzentration aus. Wenn wir auch künstliches Licht verwenden, achten wir besonders auf dessen Vielfalt. Inklusive Deckenlicht, können Sie auch Lampen am Fenster, auf dem Tisch oder Stehlampen in der Ecke des Zimmers verwenden. Für Arbeiten bei Kunstlicht empfehlen wir zudem, auf schummrige und farbige Lichttöne zu verzichten, die eher beruhigen und entspannen. Für die Arbeit eignet sich daher eher ein helles weißes Licht, das im Gegenteil unser Gehirn zur Kreativität anregt.

6. Welche Dekorationen und Gemälde sollen gewählt werden?

Wie bereits erwähnt, ist es in der Studie wichtig, was wir im Moment betrachten. Bei der Auswahl von Accessoires wählen wir daher subtile inspirierende Bilder, Objekte, die uns motivieren und zu unserer Vision und unserem Ziel passen. Ungeeignet sind dagegen Gegenstände mit scharfen Kanten, die wir möglichst weit von unserem Blickwinkel entfernt halten sollten. Das Aufstellen von Kerzen wird in der Studie nicht empfohlen. Sie rufen Chaos hervor, verbrennen Ihre Energie und fördern den Druck.

Auch bunte Gemälde, Fotografien oder gar eine Ansammlung kleiner Gegenstände und Figuren, die uns ablenken könnten, sind laut Feng Shui im Homeoffice nicht zu empfehlen. Achten Sie auch auf den Standort Metallmöbel, die das Grundelement Wasser symbolisieren. Metallmöbel sollten immer im nördlichen Teil des Arbeitszimmers platziert werden. Energie wird hier nicht überladen, sondern sie ergänzen und starten gemeinsam Ihren Karriereweg. Es wird empfohlen, Gegenstände im Büro zu platzieren, die unsere Energie nicht stören und Ruhe hervorrufen. Das kann zum Beispiel ein Aquarium sein oder ein Farbgemälde in hellen Tönen oder auch Dinge aus Naturmaterialien wie ein Wasserbrunnen.

7. Pflanzen - JA! Am besten am Fenster.

Lebende Pflanzen bringen uns die nötige positive Energie in den Raum und fungieren auch als ästhetisches Accessoire und Luftreiniger. Aber wissen Sie genau, wo Sie sie platzieren müssen, um Ihr Qi im Raum zu halten? Die beste Platzierung nach der Kunst des Feng Shui ist auf der Fensterbank oder auf dem Boden, wo sie unsere Konzentration und Kreativität maximal unterstützen. Überraschenderweise ist ihre Platzierung auf dem Arbeitstisch ungeeignet, wo im Gegenteil die Pflanzen für Unruhe sorgen würden.