Zurück zu: Inspiration

6 Tipps: Wie man heiße Sommertage im Büro übersteht

7.7.2022

Die Außentemperaturen steigen wieder in astronomische Höhen und Sie wissen nicht, wie Sie sich in einem geschlossenen Raum am Arbeitsplatz möglichst kühl halten können? Hier sind 6 Tipps, die Ihnen helfen, die unerträgliche Hitze zu bekämpfen. Lesen Sie mehr in diesem Artikel.

1. Machen Sie sich so schnell wie möglich an die Arbeit

Der erste Tipp zur Bewältigung eines heißen Sommertages im Büro kann zum Beispiel schon zu Beginn des Arbeitstages geübt werden. Wenn die Unternehmensregeln oder Ihr Vorgesetzter es erlauben. Versuchen Sie, einen Tag frei zu nehmen und früher zur Arbeit zu kommen. Sie kommen nicht nur früh morgens zur Arbeit und vermeiden so die aufgehende Sonne, sondern Sie gehen auch früher. So entgehen Sie nicht nur hohen Temperaturen, sondern auch dem heißen Berufsverkehr. Außerdem können Sie mehr Zeit mit Ihrer Familie oder Ihren Freunden verbringen.

2. Trinken Sie viel

Bei hohen Temperaturen ist es wichtiger denn je, einen angemessenen Trinkrhythmus einzuhalten, der bei Erfrischungsgetränken mindestens 2 Liter pro Tag betragen sollte. So empfehlen die US National Academies of Sciences, Engineering, and Medicine in ihren offiziellen Dokumenten eine tägliche Flüssigkeitsaufnahme von 2,7 Litern für Frauen und bis zu 3,7 Litern für Männer.

Versuchen Sie zum Beispiel, sich immer einen vollen Krug Eiswasser einzuschütten, wenn Sie zur Arbeit kommen, und während des Tages daraus zu trinken. So wissen Sie nicht nur genau, wie viel Sie trinken, sondern müssen auch nicht mehr ständig zum Nachfüllen Ihres Glases laufen. Sie können Ihrem Wasser auch Minze, Gurke oder Zitrone hinzufügen, um es noch erfrischender zu machen und Sie bei Stress zu beruhigen. Um Ihr Wasser so kühl wie möglich zu halten, können Sie es über Nacht im Kühlschrank aufbewahren.

Unser Tipp: Wussten Sie, dass die ätherischen Öle, die wir aus einer halbierten Zitrone riechen, Ängste und Depressionen in unserem Körper abbauen und Spannungen lösen? Andererseits empfehlen wir im Zusammenhang mit Stress, übermäßigen Koffeinkonsum zu vermeiden, da dieser an Sommertagen zu unangenehmer Benommenheit führen und den Blutdruck erhöhen kann.

3. Regelmäßige Pausen einhalten

Auch wenn Sie viel zu tun haben und viele Termine wahrnehmen müssen - vor allem bei wärmeren Temperaturen - sind regelmäßige Pausen sehr wichtig und in manchen Berufen sogar Pflicht. Versuchen Sie zum Beispiel, alle 40 Minuten aufzustehen und einen Spaziergang zu machen, und sei es nur für einen gesunden Snack, um einen Kollegen zu besuchen oder um Wasser für den Kühlschrank zu holen. Sie werden nicht nur einen klaren Kopf bekommen, sondern auch eine Pause einlegen und sich dabei erfrischt fühlen.

4. Setzen Sie auf leichtere Mahlzeiten

Ein über den Tag verteilter frischer Snack aus Gemüse und Obst hat nicht nur eine kühlende Wirkung auf Ihren Körper, sondern Sie können auch so viel essen, wie Sie möchten. Gemüse und Früchte mit einem hohen Wassergehalt (z.B. Gurken, Zucchini, Radieschen, Wassermelone, Erdbeeren, Weintrauben, Pfirsiche...) sind besonders gut zum Abkühlen geeignet.

Wenn Sie sich nicht schon beim Mittagessen von innen aufwärmen wollen, empfehlen wir Ihnen, an Sommertagen auf den Eintopf mit sechs Stück oder das heiße Lendensteak zu verzichten und sich für eine Suppe oder einen leichten Gemüsesalat mit Fleischstückchen zu entscheiden.

5. Schalten Sie die Leuchtstofflampen aus und schließen Sie die Jalousien

In einigen Büros ist es gängige Praxis, Glühbirnen (auch Energiesparlampen) tagsüber eingeschaltet zu lassen. Diese geben den ganzen Tag über unnötige Wärme ab. Um die Wärme tagsüber im Haus zu halten, empfehlen wir Ihnen, alle Jalousien zu schließen, vor allem am Nachmittag, und die Glühbirnen auszuschalten.

6. Leichte Materialien für Kleidung und Stühle

Wenn Ihr Firmen-Dresscode es bei hohen Temperaturen zulässt, wählen Sie statt Wolljacken, eng anliegenden Hemden und schwarzen Koffern Baumwolle, Leinen oder Satin fürs Büro. Diese Materialien sind nicht nur atmungsaktiv, sie kühlen auch den Körper und nehmen Schweiß effektiv auf.

Im Büro passt das Material des Stuhlbezugs zum Material der Kleidung, auf der man sitzt. Flache Ledersessel mögen zwar Designer sein, unglaublich bequem und langlebig, aber für Sommertage sind sie nicht gerade "geeignet". Sie sind ideal für Bürostühle, die ganz aus Netzmaterial bestehen oder zumindest eine Netzrückenlehne haben. Diese Art von Stühlen und Sesseln sorgt für eine bessere Luftzirkulation und verhindert unnötiges Schwitzen.